Unsere 3 kleinen Mädchen

Nun sind unsere "Mädchen" schon fast 4 Monate alt und haben sich sehr gut entwickelt. Nicht nur von der Optik, wie man auf den Bildern sehen kann, sondern auch die Erziehung macht Fortschritte.

Wenn sie Abends in die Wohnung kommen, benehmen sie sich schon fast wie die erwachsenen Hunde. Nur die Katze ist noch eine Herausforderung. Wenn sie erscheint, hat sie die ganze Aufmerksamkeit der Welpen für sich. Interessant sind auch die Hunde im Fernseher.
Damit wir auch etwas von der Nachtruhe haben schlafen unsere Kleinen in getrennten Zimmern, jeder in seinem Kennel. Leider können wir unsere Zeitungsfrau nicht abbestellen, so das es dann gegen 05:30 Uhr mit dem Schlaf vorbei ist. Gegen 6 Uhr gehen die "Mädchen" dann in ihr Hundehaus mit Auslauf, dort gibt es auch im Moment noch die Mahlzeiten, es wird gespielt, getobt und geschlafen. Zweimal am Tag kommen die Mutter und die Schwester dazu, dann geht es richtig rund. Besonders Adina spielt schön mit ihren kleinen Schwestern.
Am Vormittag geht Frauchen gerne mit jedem Welpen ein Stückchen durchs Dorf. Da gibt es immer was neues zu entdecken und man muss seinem Mut beweisen, so ganz allein ohne Wurfgeschwister.
Viel Mut ist auch in der Welpenspielstunde bei Frau Blechschmidt gefragt. Dort gibt es andere Welpen, kleine und große,ohne Punkte und auch mit langen Haaren und spannende Spiele. Ganz besonders aufregend war der Besuch beim Tierarzt, Dort gab es die letzte Impfung und es "saßen" viele fremde große Hunde im Wartezimmer. Na denen haben es unsere Mädchen aber gezeigt!!! Zum Glück hat keiner auf das Gebell unserer 3 Zwerge reagiert. Auf der Waage der Tierärztin lies sich dann der Babyspeck nicht mehr verheimlichen. Unser Mäuschen wiegen 12,5 bis 13,5 kg. Bei der Spritze waren sie ganz tapfer. Nun gibt es erst in einem Jahr wieder eine Impfung.
Unsere Mädchen waren mit uns auch schon im Tierpark und im Einkaufszentrum, sie fahren gerne Auto. Laufen die 7 Stufen zu unserer Wohnung problemlos rauf und runter, bereiten uns jeden Tag viel Freude. Trotzdem wird es Zeit, das sie nun bald ihre eigenen Rudel finden, wo man sich speziell nur um sie kümmert und sie fördert.

Blanka ist die kräftigste. Sie möchte immer im Mittelpunkt stehen, und drängelt ihre Geschwister oft weg. Sie möchte immer erster sein und alles richtig machen. Sie ist aber auch sehr sensibel und manchmal regelrecht beleidigt, vor allem wenn sie etwas nicht zerkauen darf. Gerne sammelt sie alles Spielzeug ein und bewacht es dann.

Babsy ist die unauffälligste. Sie ist vorsichtig und zurückhaltend. In der Welpenspielstunde hat sie lange gebraucht um mit anderen Welpen warm zu werden. Menschen sind da was anderes, die haben immer so schöne Leckerli.

Biene ist ein Draufgänger, frech und neugierig. Ausserdem klaut sie. Besonders gerne Frauchens Mützen. Wenn es Abends in die Wohnung geht bringt sie Frauchens Hausschuhe, klaut aber auch die Socken aus den Stiefeln. Ein kleiner Wirbelwind, manchmal auch mit großer Klappe.

 

  • babsy1
  • babsy2
  • biene1
  • biene2
  • biene3
  • biene4
  • blanka3
  • blanka4
  • blanka5