Unverhofft kommt oft

Danny "Daeneris vom Ruppiner Land" ist wieder zu vergeben. Leider ist ihre (fast) Besitzerin vom Kauf zurückgetreten und Danny daher wieder auf der Suche.

Es hat sich herausgestellt, das Danny einen sehr seltenen, angeborenen Augenfehler hat. Die Iris ist nicht richtig entwickelt, eine sogenannte "Irishypoplasie". Es ist so unscheinbar, das ich es übersehen habe, und auch dem ehemaligen (fast) Frauchen ist bei 4 Besuchen nichts aufgefallen. Kein erkennbarer Unterschied im Verhalten oder Sehvermögen zu ihren Geschwistern. Auch beim Blick in das süße Danny-Gesicht nichts auffälliges.

Am 01.08. hat eine Besucherin, selber Tierärztin, bemerkt, das die Maus im Sonnenlicht die Augen zukneift. Wir vermuteten eine sich anbahnende Bindehautentzündung, aber die Augen blieben klar, keine Entzündung. Beim nächsten Tierarztbesuch, am 09.08. bat ich meine Ärztin sich die Augen genauer anzusehen, weil sich an dem blinzeln in der Sonne nichts geändert hatte. Sie tat es mit einem Spezialgerät, wollte aber keine Diagnose erstellen, und gab mir die Adresse eine Tieraugenärztin in Berlin. Dort war gerade ein Termin freigeworden, so das ich Danny schon am 10.08. zur Untersuchung vorstellen konnte, 3 Tage bevor sie zu ihrem neuen Frauchen umziehen sollte.

Der Tierartzbesuch in Berlin war sehr aufregend, meine Freundin hat uns gefahren, da ich mir den Stadtverkehr in Berlin noch nicht zutraue, aber die kleine Danny-Maus hat alles super gemeistert. Sie war völlig unauffällig beim Autofahren, kein Krach, keine Verschmutzungen. Hat dann nach dem Aussteigen im Berlin pflichtschuldigst ihr Pfützchen gemacht, und mutig die lange Wartezeit mit den vielen fremden Hunden, im Wartezimmer der Augenärztin ausgeharrt. Auch bei der gründlichen, bestimmt nicht angenehmen, Untersuchung der Augen, war sie ganz lieb und hat geduldig die lange Zeit, ohne meckern, stillgehalten. 

Eine Supermaus. Ich bin so stolz auf den kleinen Hund und denke, das sie ihre zukünftige Familie, trotz der kleinen Behinderung, nicht enttäuschen wird. Sie ist fröhlich und munter, wie ihre Geschwister, überhaupt nichts auffälliges, ein ganz normaler, lieber Welpe. Allerdings sollte man, beim Umgang mit ihr, auch beachten, das es ihr nicht so leicht fällt wie anderen Hunden sich an wechselnde Lichtverhältnisse anzupassen. Das Sehvermögen ist kaum eingeschränkt, aber für Agility und Skiurlaub (heller blendender Schnee) ist sie wohl nicht der richtige Begleiter. 

Sie ist bereits 2x geimpft, wie ihre Geschwister beidseitig hörend, Wurfabnahme ohne Beanstandung. Papiere und ein kleines Starterpacket liegen bereit. Bei Interesse freue ich mich auf Ihren Anruf.

Hier einige aktuelle Bilder von Daeneris und ein Bild von der Wurfabnahme.

 Danny 13.08. 1  Danny Wurfabnahme
 20160807 171341  Danny 13.08. 2